Hochzeitsreden

Sei es die Eröffnungsrede des Brautpaares oder die des Brautvaters: Ein paar lobende Worte gehören zu jeder Hochzeit, sollten jedoch kein Anlass zu einem kleinen Schläfchen zwischen den Mahlzeiten werden. Es ist keine rhetorische Ausbildung nötig, um das Publikum kurzweilig zu unterhalten, jedoch gibt es einige Punkte, die ein jeder Redner beachten sollte.

Die Brautleute können sich in dieser Sache getrost zurücklehnen. Sie müssen nur bei der Eröffnungsrede parat sein und diese fällt in der Regel recht kurz aus. Begrüßen Sie die Gäste mit einer wirklich kleinen Ansprache. Richten Sie darin mit ein paar persönlichen Worten ein Dankeschön an Ihre fleißigen Helfer, erwähnen Sie eventuell Gäste, die etwas weiter angereist sind und vergessen Sie die Brauteltern nicht! Wenn sich noch nicht alle Gäste kennen, stellen Sie alle Tische kurz vor, damit man einen kleinen Überblick bekommt. Achten Sie darauf, dass jeder etwas zu trinken hat, denn schließlich wollen Sie im Anschluss an Ihre Rede ja auch auf Ihr Wohl anstoßen.

Wie schreibe ich eine gelungene Hochzeitsrede?

Für die Gäste wird es allerdings ein wenig schwieriger. Eine Rede soll schließlich nicht einschläfern, sondern unterhalten! Sie dürfen dabei gerne etwas kurzweilig sein. Verzichten sie unbedingt auf lange Musterreden aus Büchern oder dem Internet. Sie sind in der Regel nicht nur unpersönlich, es könnte auch peinlich werden, wenn einige der anderen Gäste ihre Worte bereits auf einer anderen Hochzeit gehört haben. Reden Sie nicht länger als fünf Minuten! Alles weitere könnte die Aufmerksamkeit eintrüben. Eine Hochzeitsrede aus dem Stegreif, die dazu noch unterhaltsam sein will, ist selbst für den begabtesten Redner keine einfache Aufgabe. Auch für den Laien gilt: strukturieren Sie ihre Rede in Einleitung, Hauptteil, Schluss. Wenngleich es nicht einfach ist, die Augen der gesamten Hochzeitsgesellschaft auf sich gerichtet zu wissen, verstellen Sie sich nicht und bleiben Sie ganz Sie selbst. Schreiben Sie Ihre Rede, wie Sie sie auch sprechen würden. Ansonsten wirkt sie aufgesetzt und nicht mehr authentisch. Üben Sie sich ruhig vorher. Und wenn Sie vorhaben die Rede abzulesen, sprechen Sie sie vorher zu Hause laut vor dem Spiegel. Dann merken Sie selbst, wo es noch hakt und nicht ganz rund erscheint. Bei Ihrem Auftritt wirkt die Rede dann umso flüssiger und damit authentischer. Damit man Ihnen folgen kann, sollten Sie auf komplizierte, verschachtelte Sätze verzichten. Auch wenn Sie schon einiges mit dem Brautpaar erlebt und sicherlich den ein oder anderen Insiderwitz parat haben, sollten sie sich vorher fragen, ob jeder der Hochzeitsgäste ihn versteht.

Wenn Sie ein schönes Zitat gefunden haben, können Sie es gerne nutzen. Ob als Einleitung, Hauptteil oder Abschluss: Hauptsache es passt gut in den Zusammenhang. Während Ihres kompletten Vortrages kann ein roter Faden ersichtlich sein. Sie haben dem Brautpaar sicherlich viel zu sagen, doch bei einer Rede gilt: In der Kürze liegt die Würze!

Hochzeitsforum Hochzeitsredner

Gute Eingebungen für eine Hochzeitsrede, die allen in Erinnerung bleibt, finden Sie in unserem Hochzeitsforum.

Diskutieren Sie jetzt mit...